Über uns

Unter dem Titel Academia Philosophia Iuris hat es sich das Institut für Grundlagen des Rechts der Juristenfakultät Leipzig zur Absicht gemacht, Sommerakademien zu juristischen Gegenwartsfragen mit rechtsphilosophischen Bezügen abzuhalten.

Bereits seit 2005 suchen wir zu diesem Zweck die Ruhe und Abgeschiedenheit des Klosters Lehnin, um gemeinsam zu Denken.

Die Sommerakademie unterscheidet sich nicht nur durch die Wahl der Themen, sondern auch durch ihre besondere Arbeitsweise („Workshop-Methode“) von Veranstaltungen ähnlicher Art:
Jeder Themenbereich wird durch den Vortrag eines Dozenten eröffnet. Im Anschluss daran arbeitet die Academia in mehreren Kleingruppen, die jeweils von einer Moderatorin bzw. einem Moderator betreut werden. In diesen Arbeitskreisen werden dann ausgewählte Texte, zum einen aus der Feder eines philosophischen Klassikers zum anderen aus der heutigen Zeit, interpretiert und auf eine Lösung für die jeweilige Thematik hin befragt. Abgeschlossen wird jeder Themenkomplex mit einem Plenum, in dem die Ergebnisse der Arbeitskreise referiert und diskutiert werden sollen.

Die Referate und Diskussionsberichte werden  in einem Tagungsband zusammengefasst, der  in der Institutsreihe „fundamenta iuris“ beim mentis-Verlag erscheint und auf der Leipziger Buchmesse der Öffentlichkeit vorgestellt wird.  


Prof. Dr. Diethelm Klesczewski, Richterin Dr. Steffi Müller-Metzger, Diplomjurist Frank Neuhaus
(Veranstalter namens des Instituts)